VFV Preis der Stadt Most 2015

Die Anreise war schon sehr abenteuerlich. Nachts über Land und dann noch mit Schneeverwehungen, obwohl wir direkt hinter einem Räumfahrzeug gefahren sind. Die Ankunft fand dann morgens um halb sieben statt und die Aussicht bei Sonnenaufgang war der Hammer. Direkt gegenüber noch schneebedeckte Berge und Blick nach rechts eine wunderhübsche Burg. Leider war nur Claus als Scuderia-Fahrer vor Ort. Er war von der Strecke schlichtweg begeistert, die Zicke hat auch brav und zügig ihre Runden gedreht. Die Diva musste zwar dann mal kurzfristig an die Leine gelegt werden, war aber nicht weiter schlimm. Nach dem Event sind wir noch über Nacht geblieben und haben uns am nächsten Tag die Burg angeschaut und die Aussicht genossen. Auf dem Heimweg noch eine kurze Rast im Schnee und die Zicke mit einem Minischneemann geschmückt.

Text und Fotos von Alexandra Saldow, vielen Dank.